Ein Schriftsteller sucht die Abgeschiedenheit eines Bergdorfs, um fern von jeglicher Ablenkung eine tragische Figur f r sein neues Buch zu erfinden Voller Zuversicht begibt er sich in das rtliche Caf und beginnt, eine Postkarte an jemanden, den es nicht gibt, ber Sachen, die nie stattgefunden haben zu schreiben Doch mehr wird ihm in den darauffolgenden ereignisreichenStunden nicht gelingen Eine Reihe merkw rdiger Gestalten begegnet ihm auf der Suche nach dem gelungenen ersten Satz und verhindert, dass sein Buch Gestalt annimmt


5 thoughts on “Feuersalamander: Roman

  1. Nina Nina says:

    Leider so gar nicht meins